Coaching

 

Privates Coaching

 

Natuerlich bietet Trading-1000 auch privates Coaching an.

Die Vergütung richtet sich nach der Anzahl der gebuchten Einheiten.

Eine Einheit kostet  ca.  80 Euro.

 

 

Die richtige Strategie !

Dieses Video zeigt zwei Boxer.  Foreman  boxt und boxt und boxt .

Mohammed Ali, Cassius Clay   schlägt weniger ,dafür aber wesentlich

gezielter zurück !  Und das bringt ihm letztlich den Sieg !

Hat der CFD-Handel etwas mit Boxen zu tun ?

Ja !  Es geht um die Strategie, um die Strategie, die ich mir

selbst erarbeitet habe !   Mit keiner anderen Strategie würde ich in

den CFD-Handel einsteigen !

Warum nicht ?  Hinter jeder Strategie steckt eine Menge Erfahrung , eine

Menge Arbeit und wenn du weder die Erfahrung hast, noch an der Strategie

gerarbeitet hast , wirst du damit auch keinen Erfolg haben !

Meine Strategie setzt sich aus verschiedenen Punkten zusammen.

Diese Strategie ist mit der Zeit gewachsen, sie hat sich entwickelt

aus etwa 3000 abgeschlossenen Trades heraus  und sie ist erfolgreich !

Wenn du mehr darueber wissen willst, dann schreibe eine Mail an

info@trading-1000.de  .  Ich biete auch privates Coaching an.

 

 

 

Dax-Trading Teil 2

Kurse und Marktkapitalisierungen

Aktiengesellschaft Kurs
[€]
Marktkapitalisierung
[Mio. €]
SAP 97,72 119.054,35
Siemens 115,68 97.818,00
Bayer 102,50 88.162,72
Allianz 186,42 84.047,09
Volkswagen (VW) vz. 170,22 83.459,26
BASF 87,49 80.045,42
Daimler 64,95 70.074,35
Deutsche Telekom 13,33 63.541,66
BMW 87,32 56.866,82
Henkel vz. 107,90 44.788,05
Continental 222,80 44.401,33
Deutsche Post 33,50 41.304,88
adidas 193,70 40.535,64
Fresenius 67,40 37.246,75
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft 188,20 29.253,77
Infineon 23,79 27.124,27
Fresenius Medical Care 86,40 26.377,53
Beiersdorf 99,22 24.736,32
Deutsche Bank 10,37 21.721,79
Deutsche Börse 111,60 21.374,75
E.ON 9,13 20.335,95
Vonovia 39,25 19.748,94
Covestro 78,38 15.641,10
HeidelbergCement 78,38 15.615,38
thyssenkrupp 22,90 14.268,43
Commerzbank 9,56 12.008,86
RWE 19,52 11.901,59
Lufthansa 24,40 11.366,78
Merck 84,94 10.851,18
Summe 1.233.672,96

Aktienkurse und Marktkapitalisierungen nach Handelsschluss am 25. Mai 2018

DAX-Trading Teil 1

Wichtig zu wissen, was der Dax ist, wenn ich sage, dass ich (nur) den Dax handle.

Folgende 30 Unternehmen werden derzeit im DAX gelistet

  • Adidas (seit dem 22. Juni 1998)
  • Allianz (seit dem 1. Juli 1988)
  • BASF (seit dem 1. Juli 1988)
  • Bayer (seit dem 22. Dezember 2008)
  • Beiersdorf (seit dem 1. Juli 1988)
  • BMW (seit dem 1. Juli 1988)
  • Commerzbank (seit dem 1. Juli 1988)
  • Continental (seit dem 24. September 2012)
  • Daimler (seit dem 21. Dezember 1998)
  • Deutsche Bank (seit dem 1. Juli 1988)
  • Deutsche Börse (seit dem 23. Dezember 2002)
  • Deutsche Lufthansa (seit dem 1. Juli 1988)
  • Deutsche Post (seit dem 19. März 2001)
  • Deutsche Telekom (seit dem 18. November 1996)
  • E. ON (seit dem 19. Juni 2000)
  • Fresensius Medical Care (seit dem 20. September 1999)
  • Fresensius (seit dem 23. März 2009)
  • HeidelbergCement (seit dem 21. Juni 2010)
  • Henkel (seit dem 1. Juli 1988)
  • Infineon Technologies (seit dem 21. September 2009)
  • Linde (seit dem 1. Juli 1988)
  • Merck (seit dem 18. Juni 2007)
  • Munich Re (seit dem 23. September 1996)
  • ProSiebenSat.1 Media (seit dem 21. März 2016)
  • RWE (seit dem 1. Juli 1988)
  • SAP (seit dem 18. September 1995)
  • Siemens (seit dem 1. Juli 1988)
  • ThyssenKrup (seit dem 25. März 1999)
  • Volkswagen (seit dem 1. Juli 1988)
  • Vonovia (seit dem 21. September 2015)

Pattern

 

 

 

 

Pattern sind Muster, die in einem Kursverlauf  immer wieder auftauchen !

Ich habe dieses Pattern das „Walfisch-Pattern“ genannt.

Es könnte auch „Treppen-Pattern“  oder „Ausbruch-Pattern“ heissen.

Der Ausbruch nach oben findet sehr oft statt, wenn der Kurs eine

Zeit lang seitwärts gelaufen ist.  Die untere Widerstandslinie wird

dabei durchbrochen, der Kurs steigt an  und stösst dann an eine

neue Widerstandslinie und prallt dort ab .

Bei diesem Pattern kann es nach der zweiten Kerze , die nach oben

zeigt , zum einem Pullback, einem Pulldown kommen.

Der Kurs steigt an , geht in den positiven Gewinnbereich  und dreht

dann in die andere Richtung !  Das kann hohe Verluste bringen, wenn der

Stopp nicht richtig oder vielleicht gar nicht eingestellt ist !

Der nicht eingestellte Stopp ist die offene Tuer fuer uebermässige Verluste !

Der Kurs geht in die Gegenrichtung, in den Verlust  , hat kein Stopp, geht

noch etwas tiefer, der Verlust wird groesser  und nun passiert folgendes:

Ich will den Trade, ich will mein Geld nicht verlieren ,also „hoffe“ ich,

dass der Kurs sich wieder in die Gewinn- die positive Richtun dreht.

Das kann passieren , dass ist aber nicht die Regel !

Ohne Stop kann der Kurs bis ins „Niemandsland“ fallen !

 

 

 

 

 

Den Dax handeln

Der Kursverlauf des Dax in der 1-Minuten-Ansicht. Gut zu sehen , eine lange

Strecke, in der nicht sehr viel Bewegung ist .

Ich handle den Aufstieg , der links zu sehen ist und das heisst auch :

der Rest ist fuer mich uninteressant !   Ein grosser Fehler :  in den

seitwärts laufenden Kurs einsteigen … Die Bewegungen sind minimal

und sie wechseln sehr schnell!

Konkret heisst das: Ich kaufe und der Kurs geht zwei Punkte hoch und

ändert dann schon wieder die Richtung .

Fuer Trader, die längere Kursstrecken handeln , mag das interessant sein,

fuer ist es uninteressant.

Steigt der Kurs, entspricht es meinem Tradding-Pattern , steige ich ein ,

ebenso in der Gegenrichtung.

Alles andere hat fuer mich erst einmal keine Bedeutung !

Hier geht es um die Strategie mit der ich handle.

 

Broker ….

Zu welchem Broker gehe ich ?

Meine persönliche Empfehlung : GKFX  und Plus500 .

Nachteil bei Plus 500 : es gibt keine Minikontrakte … Vorsicht bei zu hohen Kontraktgrössen !

 

Mein Trading-Plan

  1.  Ich handle nur den Dax !
  2. Ich bin wach, ausgeschlafen, konzentriert
  3. Ich informiere mich ueber das, was sich aus Politik und Wirtschaft auf den Kurs auswirken könnte
  4. Ich sehe mir den Kursverlauf in verschiedenen Zeiteinheiten an
  5. Ich habe ein Trading-Pattern ! Und ich handle nur dieses Pattern !
  6. Ich schliesse in einer Stunde maximal zwei Trades ab !
  7. Ich habe ein festes Gewinnziel
  8. Erreiche ich mein Ziel nicht mit vier Trades , breche ich ab
  9. Mein Stop ist so eingestellt, dass der Kurs nicht ins grosse Minus laufen kann ! Mein  Verlust ist einkalkuliert !
  10. Ich fuehre Buch ueber die abgeschlossenen Trades ! Ich halte die Situationen mit einem Foto fest
  11. Werde ich emotional unruhig,angespannt  steige ich aus !

Verlustmanagement !

Gewinne einstreichen ist leicht ! Aber ,was ist mit den Verlusten ?

Ohne Verlustmanagement gehst du als Trader baden !  Es gibt diesen

sich immer wiederholenden Ablauf :

1) Mein Konto geht ins Minus !

2) Ich erhöhe die Kontrakgroesse , um mehr Gewinn zu erzielen und die Verluste auszugleichen!

3) Ich erziele ein paar Gewinne  und dann kommen noch höhere Verluste und mein

Konto geht noch weiter bergab !

Nicht jeder Trade ist auch ein Gewinntrade !  Was bei einem Kurs in der nächsten Minute passiert,

dass kannst du nicht sehen !  Du kannst trotz aller Informationen, aller Techniken  verkehrt handeln!

Der Markt, der Kurs läuft nicht so , wie ich es mir vorstelle  !  ICH MUSS MIT DEM MARKT

GEHEN !

Verluste lassen sich eingrenzen !

Schliesse nicht an einem Tag dreissig oder vierzig Trades ab !  Du wirst dabei nur verlieren !

Ueberlege dir eine Situation, die du handeln willst , warte auf diese Situation  und mache

nichts anderes !  Warte , warte geduldig und diszipliniert !

Schliesst du zwei Verlusttrades ab, dann hör auf !  Lass eine Zeit verstreichen , mach irgend etwas

anderes  und dann starte noch einmal !

Zu langes Handeln birgt die Gefahr in sich „ausser Kontrolle “ zu kommen , die Kontrolle zu

verlieren !

Wenn du die Kontrolle verlierst, emotional entscheidest und nicht rational , hast du schon verloren !

“ Das könnte doch …. ich hoffe….. ich glaube…….“  Nichts davon wird passieren !

Der Markt enttäuscht deine Hoffnungen, er enttäuscht deinen Glauben und er bestraft

undiszipliniertes, emotionales Handeln ausserhalb eins  erstellten Trading-Plans !